Kd.-Nummer
Benutzername
Kennwort
Schmuckgrafik 

Keinen Zugang? Hier beantragen.

Neue gTLDs: Aktuelle Studie belegt das Interesse an den neuen Domainendungen

Die aktuelle Studie zur Präferenz von Domainnamen, die von Research Now für die Domain Name Association (DNA) Ende letzten Jahres in 10 Ländern durchgeführt wurde, kommt unter anderem zu dem Schluss, dass Internetnutzer weltweit aufgeschlossen auf die neuen Domainendungen reagieren.

Die Studie wurde durchgeführt, um weltweit das Bewusstsein, die Akzeptanz, die Präferenzen und das Wissen über Domains zu messen, wobei generische und länderspezifische Toplevel-Domains (gTLDs und ccTLDs) und neue generische TLDs (neue gTLDs) einbezogen wurden. Es wurden insgesamt über 5.000 Internetnutzer in Deutschland und neun weiteren Ländern befragt. In 31 Fragen sollten die Nutzer angeben, welchen Domainnamen sie bevorzugen, beispielsweise bei der Frage nach der Domain für ihr präferiertes Onlinebanking. Als Antwortmöglichkeiten wurden verschiedene Domains unterschiedlicher Domainendungen zur Auswahl angeben, beispielsweise Onlinebezahlen.com, Onlinebezahlen.de, Onlinebezahlen.bank, Onlinebezahlen.online, Onlinebezahlen.finance, Onlinebezahlen.secure.

Auch wenn die Internetnutzer Domains unter der TLD .com für die USA bzw. die jeweilige ccTLD bevorzugten, wurde bei einigen Fragen eine eindeutige Tendenz zu den neuen Domainendungen ersichtlich. Weiterhin konnten Übereinstimmungen in den meisten Fragen festgestellt werden: Geographische TLDs wie Städtenamen sind eindeutig und führten das Ranking an. Ebenfalls eine hohe Präferenz erhielten Domainendungen mit besonderem Nutzen und attraktiver Bedeutung wie die neue gTLD .bank. Auch die Kombination von einem fiktiven Unternehmensnahmen mit .international oder .global waren sehr beliebt.

Die Entscheidung zu einer der neuen Domainendungen alternativ zu den herkömmlichen gTLDs/ccTLDs fiel abhängig von der Frage in den verschiedenen Ländern sehr unterschiedlich aus. Bei der Frage, bei welcher Domain die Internetnutzer beispielsweise ihren Schuhkauf online bevorzugen würden, hielt es sich bei den Befragten aus Deutschland und weiterer Länder die Waage, während Brasilien und Russland die neuen Domainendungen sogar zu 73% bzw. 67% bevorzugten. Lediglich die USA und Großbritannien haben mit unter 20% eine andere Meinung.

Die Ergebnisse zu den Nutzungsgewohnheiten und Einstellungen ergaben, dass zwar der Großteil der Internetnutzer die Eingabe in Suchmaschinen bevorzugt, allerdings ist weiterhin die Praxis, einen Domainnamen direkt aufzurufen, sehr weit verbreitet. Auch hierbei gibt es länderspezifische Präferenzen: die Befragten aus Australien und Großbritannien bevorzugen die Suchmaschine, die indischen Internetnutzer geben am häufigsten an, dass sie den Domainnamen direkt aufrufen. Die Befragten aus China wiederum nutzten am häufigsten Lesezeichen. Über 94% gaben an, den Domainnamen, zumindest teilweise, zu prüfen.

Weitere Ergebnisse der Studie können Sie hier einsehen. Bis dato sind erst 25% der beantragten neuen Domainendungen eingeführt und es wird noch einige Zeit dauern, bis die öffentliche Wahrnehmung dieser weiter zunimmt. Nutzen Sie schon jetzt Ihre Chance und registrieren Ihre Wunsch-Domain(s). Im Vergleich zu etablierten TLDs wie .de oder .com sind viele beliebte Domainnamen noch nicht vergeben.

Eine aktuelle Übersicht der neuen Domainendungen, die Sie über 123domain.eu registrieren können, haben wir hier veröffentlicht. Alle anderen neuen gTLDs können kostenlos vorgemerkt werden, so dass wir Sie kontaktieren werden, sobald konkrete Informationen zur Registrierung vorliegen. Das Team von 123domain.eu steht Ihnen hierfür direkt unter +49 231 58698-123 oder per E-Mail unter info@123domain.eu zur Verfügung.

Domaincheck & Bestellung

Callback

Sie haben noch Fragen oder Sie möchten uns etwas mitteilen? Kein Problem, wir rufen Sie gern zurück. Klicken Sie dazu einfach hier.

Ihre Vorteile bei uns...

Lesen Sie welche spezifischen Vorteile 123domain.eu für Sie und Ihre Unternehmung bietet:

Infos für